H-Kennzeichen für Oldtimer

Als „Oldtimer“ gelten Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren in den Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturguts dienen.

Voraussetzung für die Erteilung ist ein Gutachten nach § 23 StVZO, welche unsere Prüfingenieure Ihnen ausstellen können. Zu beachten sind folgende Punkte:

  1. Mindestens vor 30 Jahren in Verkehr gekommen
  2. Weitestgehend dem Originalzustand entsprechend
  3. Guter Erhaltungszustand

Auch „Oldtimer“ können wie jedes andere Fahrzeug für die ständige Teilnahme am Straßenverehr zugelassen werden. Sie sind dann zusätzlich durch das zugeteilte H-Kennzeichen zu erkennen und unterliegen der Pflicht zur Durchführung der vorgeschriebenen periodischen Fahrzeuguntersuchungen.

Vor jeder Zuteilung eines Oldtimerkennzeichens ist eine Begutachtung nach §23 StVZO durch unsere Prüfingenieure erforderlich. Gleichwohl sind bei den vorgeschriebenen Hauptuntersuchungen auch die Kriterien zu prüfen, die zu einem Oldtimerstatus gehören.

Auch technische Änderungen bei Oldtimern sind möglich.

  1. Änderungen die vor mehr als 20 Jahren durchgeführt und dokumentiert worden
  2. Änderungen die innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung üblich waren
  3. Nachrüstkatalysatoren und Nachbau-Abgasanlagen aus Edelstahl gilt uneingeschränkte Einbaumöglichkeit

Sie möchten herausfinden, ob Ihr Fahrzeug für ein H-Kennzeichen zulässig ist? Sie möchten, dass wir Ihr Fahrzeug mit oben aufgeführten Punkten prüfen?

Kontaktieren Sie uns frühzeitig für einen Termin zur Erlangung eines H-Kennzeichens. Rufen Sie uns an oder nutzen unser Kontaktformular bzw. die Online Terminierung, um Wartezeiten zu vermeiden.